leaderboard.gif

Eine Woche mit Benfica

Leider hat hier in den letzten zehn Tagen Funkstille geherrscht, obwohl Benfica in dieser Zeit zweimal gespielt hat. Schuld daran waren - wie könnte es anders sein - die Adler aus Lissabon. Am Dienstag vergangener Woche bin ich mit meiner Frau in die portugiesische Hauptstadt geflogen, um Benfica gegen Eintracht Frankfurt und Vitória Setúbal zu sehen.


Das Medieninteresse vor der Begegnung in der Europa League war gewaltig, sowohl in Deutschland als auch in Portugal. Schon in der Woche nach der Auslosung hatte mich das hr-Fernsehen in die Sendung „Heimspiel!“ eingeladen und zum kommenden Gegner der Eintracht befragt. Auch meine Heimatzeitung Offenbach-Post war interessiert und berichtete ziemlich ausführlich. In Lissabon durfte ich dem Hessischen Rundfunk dann noch mehrere Radiointerviews geben. So viel Interesse an Benfica hat es in Deutschland wohl schon lange nicht mehr gegeben.


In Portugal brachte die Sportzeitung Record gleich eine Doppelseite über den Deutschen, der Mitglied von Benfica ist. Das Museu Cosme Damião hat ein nettes Video mit mir gedreht, am Spieltag selbst war ich Gast in der Sendung „Em Linha“ von Benficas Fernsehstation BTV. Bei all dem Trubel bin ich schlicht nicht mehr dazu gekommen, hier im Blog etwas zu Papier zu bringen.


Vor der Partie in der Europa League war der Optimismus unter den Fans der Eintracht, die mit uns an den Westrand von Europa gekommen waren, fast grenzenlos. Ein Sieg im Estádio da Luz war für die meisten ausgemachte Sache, derweil bei den Benfiquistas der Respekt vor dem international ziemlich unbekannten, aber dennoch starken Gegner überwog.