© 2020 Benfica Independente

Contacto:

  • Branco Facebook Ícone
  • Branco Twitter Ícone
  • Branca ícone do YouTube
  • Branca Ícone Instagram
leaderboard.gif

Benfica mit starker zweiter Hälfte

Verkehrte Wetterwelt in Europa zum Ausklang der Ostertage: Während der geneigte Zuschauer in Deutschland am Montagabend in Shorts und Flip-Flops vor dem Fernseher Platz nehmen konnte, um die Partie von Benfica gegen Marítimo zu verfolgen, schützten sich viele Fans im Estádio da Luz mit Mützen und Parkas vor strömendem Regen und wenig frühlingshaften Temperaturen.


Die Spielansetzung an diesem Montagabend, der in Portugal kein Feiertag war, sorgte zudem dafür, dass lediglich 52.224 Zuschauer das fünftletzte Endspiel der Adler im Rennen um die portugiesische Meisterschaft verfolgen konnten oder wollten. Nachdem der FC Porto bereits am Samstag knapp mit 1:0 gegen Santa Clara gewonnen hatte, benötigte Benfica einen Heimsieg zur Rückeroberung der Tabellenführung.


Die Adler starteten fulminant in die Begegnung und gingen bereits nach zwei Minuten durch einen Treffer von João Félix in Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs blieb der Rekordmeister tonangebend, erspielte sich aber nur wenige Torchancen.


Auch nach dem Seitenwechsel Benfica wieder mit einem frühen Tor, Pizzi traf nach einem Zuspiel von André Almeida aus spitzem Winkel zum 2:0. In der Folge erlahmte die Gegenwehr des Tabellenzehnten von der Ferieninsel Madeira, die wenige Tage zuvor von einem tragischen Busunglück erschüttert worden war.


In der 64. Minute staubte wieder João Félix im Fünf-Meter-Raum mit seinem 13. Saisontreffer zum 3:0 ab, sieben Minuten später erhöhte Cervi das Ergebnis auf 4:0. In der Schlussphase krönten zwei weitere Tore von Cervi und Salvio eine starke Vorstellung der Gastgeber in der zweiten Halbzeit.


Mit dem 6:0 stürmt Benfica souverän zurück an die Tabellenspitze, die die Adler auch nach dem 30. Spieltag vor dem punktgleichen FC Porto innehaben. Zudem ist die Mannschaft von Coach Bruno Lage auf dem besten Weg zu einem neuen Torrekord in der Liga NOS in diesem Jahrtausend. Bereits 87 Treffer hat Benfica in dieser Spielzeit erzielt, die bisherige Bestmarke stammt aus der Meistersaison 2015/16, als die Adler in 34 Begegnungen 88 Mal trafen.


Bereits am Freitagabend tritt jetzt der FC Porto bei Rio Ave an, während Benfica am frühen Sonntagabend das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenvierten SC Braga vor der Brust hat. Spielbeginn im Estádio Municipal de Braga ist um 18.30 Uhr unserer Zeit, die Partie wird in Deutschland live von DAZN übertragen.


---

SL Benfica - Marítimo Madeira 6:0

Liga NOS, 30. Spieltag

Sonntag, 18. April 2019, 21.15 Uhr

Estádio da Luz, 52.224 Zuschauer


Mannschaftsaufstellung: Odysseas, André Almeida, Rúben Dias (77. Taarabt), Ferro, Grimaldo, Pizzi (79. Salvio), Florentino, Samaris, Cervi, João Félix (72. Jonas), Seferovic


Torschützen: 1:0 João Félix (2.), 2:0 Pizzi (49.), 3:0 João Félix (64.), 4:0 Cervi (71.), 5:0 Cervi (84.), 6:0 Salvio (90.)